De | En | Fr | It
Sony Kubbel von Berlin
Jahresbericht 2015 der esisuisse

Die esisuisse veröffentlicht ihren vierten Jahresbericht. Die elektronische Version des Jahresberichts kann unter der Rubrik „Publikationen / Jahresberichte“ eingesehen werden und steht allen Interessierten in den Sprachen Deutsch, Französisch, Italienisch sowie Englisch zum Download bereit.

Direkt zum Jahresbericht (PDF) / (emag)
Einlagensicherung

esisuisse, die Einlagensicherung, sichert Kundengelder bei schweizerischen Geschäftsstellen von Banken und Effektenhändlern. Sollten die Kundeneinlagen infolge eines Konkurses nicht mehr verfügbar sein, erhält jeder Kunde seine Ersparnisse bis zu einem Maximum von CHF 100'000 vom Liquidator ausbezahlt. Dies gilt pro Kunde und Institut.

Seit 2005 hat esisuisse den Auftrag, die vom Bankengesetz vorgeschriebene Absicherung von Einlagen bei Banken und Effektenhändlern zu gewährleisten. Im Fall eines Konkurses zieht esisuisse bei allen Mitgliedern die fälligen Beiträge mittels Lastschriftverfahren ein und leitet das Geld innert 20 Tagen an den durch die FINMA beauftragten Liquidator weiter. Dieser überweist die Gelder sofort, entsprechend den Anweisungen des Kunden, auf dessen Konto bei einem anderen Finanzinstitut.

Auf dieser Website finden Sie alle Antworten auf Ihre Fragen zur Einlagensicherung.


Die wichtigsten Antworten auf einen Klick:

Was ist durch esisuisse abgesichert?
Was sind privilegierte Einlagen?
Was sind gesicherte Einlagen?
Welche Banken sind der Einlagensicherung angeschlossen?